Donnerstag, 1. August 2013

Drogerie Haul

Normalerweise würde ich das nicht machen. Einen Blogeintrag für meinen Drogerieeinkauf. Zum einen, weil solche Einkäufe einfach zu oft geschehen und zum anderen, weil das hier einfach kein Kosmetik-Blog werden soll - und das wäre er, wenn ich über jeden Einkauf schreiben würde. Dennoch hat dieser Einkauf zwei Besonderheiten. Ich habe nämlich zwei Sachen gekauft, die ich jetzt zum ersten Mal testen werde. Und weil das so super spannend ist, gibt's dazu einen Eintrag ;)

Und das war mein Einkauf. Bodylotion, meine Med Waschlotion, Masken, Nagellack, etc... das sind die Standartsachen. Zum ersten mal dabei: Colour B4 Haarfarben-Entferner und Rainforest Moisture Shampoo und Conditioner aus dem Body Shop. 





Das hat folgenden Hintergrund:

Haarpflege: Seit gut 10 Jahren bin ich bereits auf der Suche nach Haarpflegeprodukten, welche meine Haare aus wirklich pflegen. Ich hab immer das Problem, das irgendwas gut war, aber etwas anderes dafür schlechter. Als Beispiel: Ein Shampoo gab mir ein schönes Volumen, dafür wurden sie aber auch strohig. Oder meine Haare bekamen einen super Glanz, fetteten aber schneller nach als gewöhnlich. Es gab Produkte die waren besser als andere, weswegen ich dann bei diesen blieb. Allerdings hatte ich mich eigentlich schon damit abgefunden, nie ein perfektes Pflegeprodukt zu haben.

Dann hatte ich folgende Idee: Warum nicht mal die Mädels in meinem Umfeld fragen, welche Produkte sie verwenden? Unter Mädchen macht man sowas ja. Habe ich gehört. Am interessantesten war dabei die Antwort von +Melissa: Shampoo und Conditioner aus dem Body Shop oder von John Frieda. Hatte von beidem natürlich schon mal gehört, allerdings haben mich die Preise immer etwas angeschreckt. Jeweils 6,50€ für die Produkte aus dem Body Shop und um die 8€ für John Frieda. Das ist schon ordentlich, wenn man bedenkt, dass sich meine üblichen Produkte im Rahmen von 2-3 € befinden. Heute habe ich das Geld dann doch mal investiert und bin gespannt ob es sich lohnt. 

Haarfarbe: Hin und wieder Haare färben kennt man ja von mir. Das dürfte nichts neues sein. Auch Aufhellungen hab ich bereits durch. Der Haarfarben-Entferner ist aber mal was neues. Und es ist tatsächlich neu. Relativ. Soweit ich das richtig in Erfahrung gebracht habe, gibt es das Produkt für den Heimgebrauch erst seit 2009. Entdeckt habe ich es, als ich online geschaut habe, was Budni diese Woche für Angebote hat. Das mache ich öfter, gerade bei scheissteuren Kosmetikprodukten. Also. Gesehen, gegooglet, gekauft.

Noch kann ich nichts zu dem Produkt sagen, habs ja noch nicht getestet. Das steht auch wohl erst morgen an, da ich in der Gebrauchsanweisung gelesen habe, dass die Prozedur sehr zeitintensiv sein wird. Eine Stunde einwirken und dann mehrmals 10 Minuten ausspülen. Das wird heute sicher nix mehr.

Falls ihr jetzt fragt, was ich denn mit meine Haare vorhabe, kann ich euch nur sagen: Ich weiß es noch mit. Eigentlich bin ich mit meinem derzeitigen Rot nicht unzufrieden, möchte aber trotzdem mal (wieder) was neues ausprobieren. Vielleicht interessiert mich aber auch einfach nur das Ergebnis des Haarfarben-Entferner. Je nachdem wie es am Ende ausschaut..


Also, dann schaue ich mal wie die Produkte abschneiden und werde davon berichten, sobald es etwas zu berichten gibt. Gehabt euch wohl.