Freitag, 6. September 2013

[Bücher] Durchgelesen #06 - Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten von Katjana May

Meine erste Leserunde bei Lovely Books und dann gleich so etwas tolles! Ihr fragt euch jetzt: Leserunde? Lovely Books? Um was es sich dabei handelt, werde ich weiter unten erläutern. Erstmal widmen wir uns dem Buch!

Die Autorin Katjana May hat bereits früh mit dem Schreiben begonnen und, nach einer ungewollten Pause, ist sie seit 2011 wieder mitten drin. Ab 2013 schreibt sie unter dem Pseudonym Katjana May. 
Neben dem heute vorgestellten Werk, veröffentlichte sie Anfang letzten Monats Falkenmagie: Eine zauberhafte Novelle - beides ausschließlich als eBooks und jeweils für 1,99 € zum Beispiel auf Amazon erhältlich.
Auch mit Falkenmagie hatte sie bereits eine dieser "uminösen" Leserunden gestartet und pflegt regen Kontakt mit ihren Lesern.



Der schöne Unbekannte: Vier fantastische Liebesgeschichten beinhaltet - ihr habt es vermutlich bereits erraten - 4 Kurzgeschichten aus den Genren Romantasy und Paranormal Romance, auf 75 Seiten. Jede der Kurzgeschichten bildet ein Kapitel und erzählt, auf ihre eigene Art und Weise, Geschichten von 4 jungen Männern, welche sich in das Leben 4 junger Frauen schleichen. Das passiert jedoch in 4 völlig unterschiedlichen Art und Weisen und die einzelnen Erzählungen bilden somit - jede für sich - eine ganz eigene Geschichte und Atmosphäre. Und folgende Unbekannte werden uns hier begegnen:


  1. Ker'doc - Bote der Luft // Zwei jungen Frauen suchen das Orakel auf, um zu erfahren, wer ihre Zukünftigen sein werden.
  2. Lorn - Bis die Erde blüht // Im Zuge eines nahenden Krieges, lüftet eine junge Frau ein schreckliches Geheimnis ihrer Mutter und stellt die gesamte Situation in Frage.
  3. Each Uisge - Vom Wasser gebannt // Mit dem Ursprung in einer schottischen Sage, verändert sich für eine junge Frau das Leben auf einer Insel vollständig. 
  4. Joris - Im Zeichen des Feuers // Ebenfalls verändert sich das Leben der jungen Frau in dieser Geschichte, als sie auf einem Mann trifft, welcher auf Rache für einen verlorenen Freund aus ist.

Vier ganz eigene Geschichten, bei der jeder selbst seinen Favoriten finden muss. Meine persönliche Lieblingsgeschichte war die Nummer 2 - Lorn. Es steckt einfach eine gewaltige Kraft in der Geschichte - ohne jetzt zu viel verraten zu wollen - und es ist auch die Geschichte, die ich am allerliebsten als Roman in meinem Regal stehen haben würde. 

Innerhalb der Leserunde hat sich schnell herauskristallisiert, dass die dritte Geschichte (Each Uisage) am schwächsten bei den Lesern ankam. Dies möchte ich so aber nicht stehen lassen. Die Geschichte ist definitiv nicht schlecht oder schwach - bei mir persönlich liegt es viel mehr daran, dass ich sie gruselig fand. Nicht Freddy Kruger-gruselig, sondern traumatische Ängste-gruselig. Dennoch auf jeden Fall lesenswert!

Der Schreibstil von Katjana ist - und ich wiederhole mich damit leider (nicht hier auf dem Blog, sondern im Allgemeinen) - fantastisch. Ihre Geschichten lesen sicher flüssig und interessant. Man muss immer einfach weiter lesen - es gibt keine Durststrecken.

Die Charaktere sind, trotz der geringen Seitenzahl, allesamt gut ausgearbeitet und das muss man erstmal schaffen. Man konnte sich direkt ein ausreichendes Bild von ihnen machen und für fehlende Vorgeschichten wurde dann eben die Fantasie gefordert - das würde ich auf jeden Fall nicht als negativ deklarieren. 

Alles in allem, kann ich euch das Buch nur ans Herz legen. Man liest zwar nicht ewig dran, aber für den kleinen Hunger zwischendurch sind es ganz wundervolle Geschichten.

__________________________________________


Nun noch ein paar Wörtchen zu diesen Leserunden, für diejenigen unter euch, die es nicht kennen. Es gibt nahezu täglich ein bis mehrere Bücher, welche für Leserunden angeboten werden - von den Autoren selbst, Verlage oder den Mitarbeitern von Lovely Books. Weckt eines dieser Bücher das eigene Interesse, kann mich sich für die Leserunde zum Buch bewerben - denn es werden vor Beginn der Leserunde ein paar Exemplare verlost (die Anzahl ist hierbei unterschiedlich: von 1 bis 10 über 25 oder sogar 40/50). Ist man stolzer Gewinner eines dieser Exemplare, ist es erwünscht, dass man seine Eindrücke (in der Regel Kapitelweise und als Abschlussrezension) in dem dazugehörigen Bereich kundtut. Das Buch kann man dann nach "getaner Arbeit" natürlich behalten. Aber auch ohne eines der Freibücher bekommen zu haben, kann man sich an den Leserunden beteiligen.

Sinn und Zweck ist es, zum einen, dass man gemeinsam liest innerhalb der Community und sich gleichzeitig darüber austauschen kann. Zum anderen, für Autoren, ist es auch sehr interessant zu sehen, wie ihr Werk bei den Lesern ankommt, und das innerhalb von einem kurzem Zeitraum. 

Wer Freude am Lesen hat, hat erst recht Freude an Leserunden :)